VTGSloganRGB.png

Ihre Bewerbung auf die Position:
Speculative Application (m/f)

Persönliche Angaben Pflichtangaben  

Kontakt

Geben Sie Anschreiben und Lebenslauf bitte getrennt an :

Die maximal erlaubte Größe pro Datei beträgt : 25MB

Weitere Anlagen (Zeugnisse, Bescheinigungen, Nachweise etc. )

Die maximal erlaubte Größe pro Datei beträgt : 25MB

Bewerbung absenden

Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (DS-GVO) fordert die Information der betroffenen Personen über die Verarbeitung personenbezogener Daten. Die VTG Aktiengesellschaft („Verantwortlicher“) beabsichtigt, nachfolgende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durchzuführen und informiert Sie („betroffene Person“) hiermit diesbezüglich.

Information nach Art. 13 DS-GVO

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

VTG Aktiengesellschaft

Nagelsweg 34
20097 Hamburg
Bundesrepublik Deutschland

Tel.       +49 40 2354-0
Fax       +49 40 2354-1199
E-Mail   info@vtg.com

Mitglieder des Vorstands: Dr. Heiko Fischer (Vorsitzender), Dr. Kai Kleeberg, Günter-Friedrich Maas, Mark Stevenson
Sitz der Gesellschaft: Hamburg
Registergericht und HRB Nummer: Hamburg HRB 98591

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

VTG Aktiengesellschaft
Datenschutzbeauftragter
Nagelsweg 34
20097 Hamburg
Bundesrepublik Deutschland

Tel.       +49 40 2354-0
Fax       +49 40 2354-1199
E-Mail   datenschutz@vtg.com

Zwecke der Verarbeitung

Durchführung von Bewerbungsverfahren zur Besetzung offener Stellen, Gewinnung von neuen Mitarbeitern, Durchführung von Potenzialanalysen und Management-Audits zur Personalauswahl bzw. Potenzialermittlung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Einwilligung:
Einwilligung durch Einreichen einer Bewerbung für den Bewerberpool (Setzen einer Checkbox); durch Erklärung der Teilnahme an Potenzialermittlungsverfahren; durch freiwillige Angabe von Kontaktdaten

Vertrag, vorvertragliche Maßnahmen:
Durchführung der vorvertraglichen Maßnahmen (Bewerbungs­verfahren) für einen ggf. entstehenden Arbeitsvertrag mit der betroffenen Person

Gesetzliche Verpflichtung:
AGG

Kategorien der personenbezogenen Daten

- Name, Vorname, Titel, akademischer Grad
- Berufs-, Branchen- oder Geschäftsbezeichnung, Unternehmen
- Anschrift / Adressdaten
- Kontaktdaten (z. B. Telefon, E-Mail
- Geburtsdatum
- Auskunftsangaben
- Lebenslauf-Daten (Ausbildung / Studium, Berufserfahrung)

Besondere Kategorien personenbezogener Daten:
- Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten:
Führungszeugnis (nur in besonderen Fällen bei einem Background-Check für Positionen für das höhere Management)

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

- Externe Auftragsverarbeiter
- Verbundene Unternehmen des Verantwortlichen

Absicht des Verantwortlichen, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln

☒  Eine Übermittlung in ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt nicht und ist auch nicht geplant.
☐  Eine Übermittlung in ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt bzw. ist geplant:

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten bzw. Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

Ihre personenbezogenen Daten werden bis zur Erfüllung des Zwecks gespeichert und Ihre personenbezogenen Daten wie folgt gelöscht:

☐  unverzüglich nach Erfüllung des Zwecks:
☒  nach einer Frist von 12 (zwölf) Monaten ab Erfüllung des Zwecks zum Monatsende:
Daten von in den Bewerberpool aufgenommenen Bewerbern
☐  nach Eintreten der Bedingung:
☒  die Löschung erfolgt entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen:
Daten abgelehnter Bewerber: 6 (sechs) Monate ab Erteilen einer Absage
Daten angenommener Bewerber: 3 (drei) Jahre nach Ausscheiden des Betroffenen aus dem Unternehmen

Automatisierte Entscheidungs­findung einschl. Profiling

☒  Eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschl. Profiling) wird nicht durchgeführt.
☐  Eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschl. Profiling) wird wie folgt durchgeführt.

Notwendigkeit der Bereitstellung

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen vorgeschrieben.

Folgen einer Nicht-Bereitstellung

Sollten Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht bereitstellen, ergeben sich

☐  keine Folgen
☒  diese Folgen:
Die Durchführung des Bewerbungsverfahrens ist nicht möglich.

Information über Rechte der betroffenen Person nach Art. 12 ff. DS-GVO

Sie haben vorbehaltlich der gesetzlichen Vorgaben das Recht,

☒  vom Verantwortlichen Auskunft zu verlangen, ob und welche Ihrer personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
☒  vom Verantwortlichen die Berichtigung unrichtiger oder fehlender personenbezogener Daten zu verlangen;
☒  vom Verantwortlichen die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
☒  vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung (sog. Sperrung) Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
☐  gegen die Verarbeitung beim Verantwortlichen Widerspruch einzulegen;
☒  vom Verantwortlichen zu verlangen, Ihre personen­bezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln (Datenübertrag­barkeit).

Sie können Ihre Rechte jederzeit mündlich, per E-Mail, Fax oder Brief beim Verantwortlichen wahrnehmen.

Recht auf Widerruf

☒  Sie haben das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit per E-Mail, Fax oder Brief beim Verantwortlichen zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. Weiterhin haben Sie das Recht auf einen gerichtlichen Rechtsbehelf.

Für den Verantwortlichen verantwortliche Aufsichtsbehörde:
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Kurt-Schumacher-Allee 4
20097 Hamburg
Bundesrepublik Deutschland
Tel.       +49 40 42854-4040
Fax       +49 40 4279-11811
E-Mail   mailbox@datenschutz.hamburg.de